Fernwärme Seßlach GmbH

Die Stadt Seßlach hat sich im Jahr 2005 entschlossen, neue Wege zu gehen.
Aus der Ursprungsidee die Schule Seßlach über ein Hackschnitelheizwerk zu beheizen, kam die Überlegung, ob es nicht sinnvoll wäre, das naheliegende Hotel "Garni", sowie das gegenüberliegende Lebenszentrum für Behinderte mit anzuschließen.
Die Überlegungen drangen an die Öffentlichkeit, und nach und nach meldeten sich einige private Bürger mit Anschlusswünschen.

Nach der Umsetzung des Projektes waren zur Erstinbetriebnahme im Oktober 2006 70 % der Wohnhäuser der Altstadt, sowie fast alle öffentlichen Gebäude und weitere private Haushalte an die Fernwärmeversorgung angeschlossen.

Netzerweiterungen folgten in den Jahren 2008 und 2009.
Zum Jahresende 2009 wurden fast 70 Anschlussnehmer mit regenerativer Energie versorgt.
Aktuell versorgen wir rund 80 Anschlussnehmer.
Insbesondere die Netzerweiterung in der Siedlung im Jahre 2009 wurde aus dem Programm "Erneuerbare Energien" der KfW-Bankengruppe gefördert.

Ab Herbst 2014 wird eine erneute Netzerweiterung die Versorgung von ca. 25 weiteren Haushalten ermöglichen. Die notwendigen Bauarbeiten werden ab September 2014 beginnen.
In den betroffenen Gebieten (Pfarrgasse, Judengasse, Badstubengasse, Hofmannsplatz bis Steingasse) ist während der Bauphase von September bis Dezember mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Wir bitten hier bereits jetzt die Anlieger um Verständnis.
Dieses Vorhaben wird ebenfalls aus dem Programm "Erneuerbare Energien" der KfW-Bankengruppe gefördert. 

Erweiterung des Fernwärmenetzes 2014

 

Fernwärme KfW

 

Die Betreiberform wurde bewusst als GmbH gewählt, um Vorreiter bei den sogenannten PPP-Modellen zu sein. Hierdurch ergab sich dann auch der positive Nebeneffekt in den Genuss von EU-Zuwendungen zu kommen.

Die Stadt Seßlach ist Hauptgesellschafter und trägt 52 % der Anteile des Unternehmens.
Weitere Gesellschafter sind Herr Wolfgang Schmidt und die Waldbauern Seßlach GdbR mit jeweils 24 %.

Die Technischen Anschlussbestimmungen (TAB) finden Sie hier: TAB Fernwärme Seßlach GmbH

Die Verordnung über die Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Fernwärme finden Sie hier: AVBFernwärmeV

Bei Fragen zu diesem Projekt, sowie bei Anschlusswünschen wenden Sie sich bitte an :
Herrn Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 09569/9225-13

Sie haben auch die Möglichkeit direkt unseren Antrag zur Herstellung eines Fernwärme-Hausanschlusses auszufüllen.


Bei Fragen zu Hackschnitzellieferungen und Technik wenden Sie sich bitte an:
Herrn Albert Sebald
Tel.: 0171/8078605

Allgemeine Angaben:
Sitz der Gesellschaft: Seßlach
Amtsgericht Coburg, HRB 4036
Geschäftsführer:
Bernd Vogt, Verwaltungsbetriebwirt (BVS)
Steuernummer Finanzamt: 212/126/30060

Bankverbindung:
Sparkasse Coburg-Lichtenfels
IBAN: DE61 7835 0000 0009 0400 49
BIC: BYLADEM1COB
Kontoinhaber: Fernwärme Seßlach GmbH

Zurück zur Auswahl >>>

Aktuelle Infos

  • Breitband und Digitalisierung +

    1. Verfahren 2. Verfahren Bayerische Gigabitrichtlinie Read More
  • Integriertes städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) +

    Stadtspaziergang am 2. August 2021 in Seßlach Zusammenfassung Ende November 2020 wird die Lenkungsgruppe voraussichtlich Read More
  • Parksituation in der Altstadt von Seßlach +

    Für die Altstadt von Seßlach gilt folgende Regelung: Die gesamte Altstadt von Seßlach ist in Read More
  • Wichtige Hinweise für unsere Bürger zum Denkmalschutz +

    Denkmalschutz?! Ensembleschutz?! - Was heißt das eigentlich? Hier können Sie sich das Merkblatt herunterladen. Antrag auf Read More
  • Initiative Rodachtal bekommt Bayerischen Staatspreis „Ländliche Entwicklung in Bayern“ +

    Die Initiative Rodachtal wurde 2016 mit dem Bayerischen Staatspreis „Ländliche Entwicklung in Bayern“ in der Read More
  • Schwerbehindertenantrag online +

    Nutzen Sie die Möglichkeit, den Schwerbehindertenantrag online beim Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) zu Read More
  • Energienutzungsplan für die Stadt Seßlach +

    Städtebauförderung in Oberfranken Dieses Projekt wird im Bund-/Länder-Städteförderungsprogramm "Kleinere Städte und Gemeinden" mit Mitteln des Read More
  • Kommunales Förderprogramm / Immobilienbörse +

    Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger, in ländlichen Regionen - und dazu zählt die Stadt Seßlach - werden in Read More
  • ENERGIE sparen +

    Für ein optimales Ergebnis bringen Sie bitte zur Beurteilung der individuellen Gegebenheiten Ihres Gebäudes (soweit Read More
  • 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen