Oktober 2019

Zukünftige Entwicklung der Stadt Seßlach
Auftaktveranstaltung zum ISEK mit Bürgerdialog
am Mittwoch, den 16. Oktober 2019
um 19.00 Uhr im Musikzimmer der Grund- und Mittelschule Seßlach


Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, 

die Stadt Seßlach gilt als „Perle im Coburger Land“. Dies ist nicht zuletzt zahlreichen baulichen Maßnahmen zu verdanken, mit denen in den letzten Jahrzehnten die Innenstadt als Wohn- und Gewerbestandort aufgewertet wurde.

Neben der hohen Wohnqualität bietet Seßlach seinen Bürgerinnen und Bürgern ein vielfältiges sportliches, kulturelles und kulinarisches Angebot sowie eine gute Infrastruktur. Die Einwohnerzahl und die Zahl der Arbeitsplätze in der Stadt entwickeln sich zudem vergleichsweise positiv. Dennoch stellt sich die Frage, wie sich die Stadt Seßlach weiterentwickeln soll? Heute werden die Weichen gestellt, wie nachfolgende Generationen im Ort leben werden.

Antworten darauf soll das ISEK für Seßlach liefern. ISEK steht für „Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept“, welches in den nächsten Monaten mit finanzieller Unterstützung der Regierung von Oberfranken aus Mitteln der Städtebauförderung erstellt wird. 

Auch der Stadtteil Gemünda ist aufgrund des historischen Ortskerns schon viele Jahrzehnte im Städtebauförderungsprogramm. Neben dem ISEK für Seßlach wird auch ein Konzept für Gemünda erarbeitet. 

An der Erstellung des ISEK sollen Politik, Verwaltung, die beauftragten Fachplaner und die Bürgerinnen und Bürger mitwirken. 

Deshalb lädt die Stadt Seßlach alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu einer Auftaktveranstaltung am Oktober 2019 um 19.00 Uhr in das Musikzimmer der Grund- und Mittelschule Seßlach ein. 

Ziel der moderierten Auftaktveranstaltung ist es, erste Handlungsfelder und -schwerpunkte der Stadtentwicklung aus Sicht der Bürgerinnen und Bürger zu definieren. Es besteht ausreichend Gelegenheit, zu verschiedenen Themenbereichen Anmerkungen und Anregungen zu hinterlassen und mit den Fachplanern zu diskutieren. 

Ich freue mich auf einen zahlreichen Besuch.

Ihr
Maximilian Neeb
1. Bürgermeister 

Hinweis zum Zählerwechsel der SÜC Energie und H2O GmbH 

Sollte in ihrem Anwesen der Austausch des Stromzählers anstehen, geben wir ihnen hiermit folgende Hinweise:

  • Mitarbeiter der SÜC (oder eines beauftragten Dienstleisters) sind immer am Firmenlogo auf der Dienstkleidung erkennbar. Im Zweifelsfall lassen sie sich den Mitarbeiterausweis vorzeigen.
  • Sämtliche Zählerwechsel werden immer mindestens ein viertel Jahr im Voraus schriftlich angekündigt.
  • Im Zweifelsfall ist das Servicecenter der SÜC telefonisch erreichbar unter 09561/749-1555.

 

 

Freischnitt von Hecken und Sträuchern im Stadtgebiet

Während sich Gartenbesitzer über prächtige Heckenbüsche freuen, ärgert sich mancher über weit ausladende Zweige, die auf Gehwege und Fahrbahnen ragen. Die Stadt Seßlach weist hiermit darauf hin, dass Abgrenzungen entlang von öffentlichen Straßen so zu unterhalten sind, dass durch deren Beschaffenheit die öffentliche Sicherheit und Ordnung nicht beeinträchtigt wird.

Bäume und Sträucher an öffentlichen Straßen und Gehwegen sind von den Berechtigten so zurückzuschneiden, dass sie den Verkehrsraum nicht behindern. Allen Grundstücksbesitzern wird daher nahegelegt, den Zustand ihrer Einfriedung zu überprüfen und einen Rückschnitt der Hecken, Büsche und Bäume – falls notwendig – bis zur Grundstücksgrenze vorzunehmen. Hierzu zählt ebenso der Freischnitt von Straßenlaternen, Straßennamensschilder und Hausnummern. Gerade bei Not- und Rettungseinsätzen müssen, auch im Eigeninteresse, die Straßen und Häuser schnell auffindbar sein.

 

 

Über den Gehwegen muss der Freischnitt bis zu einer Höhe von 2,50 Meter und über Straßen und Fahrwegen bis zu einer Höhe von vier Meter erfolgen (siehe Skizze). Im Interesse aller, die die Straßen, Wege und Gehwege benutzen, fordern wir die Grundstücksbesitzer der Stadt Seßlach und ihrer Stadtteile auf, diese Vorgaben zu kontrollieren und den Rück- beziehungsweise Freischnitt durchzuführen. Bei Schadensfällen infolge Behinderungen durch Grünanlagen können sich erhebliche Schadensersatzforderungen sowie zivil- und strafrechtliche Konsequenzen ergeben.  Eine fachgerecht durchgeführte Heckenpflege dient außerdem dem Lebensraum Hecke und erhält ihn dauerhaft.

Gleichzeitig bitten wir alle Straßen- und Gehweganlieger, im Rahmen ihrer Straßenreinigungspflicht die Gehwege und Rinnsteine von Gras und Unkraut zu befreien (siehe nachstehender Artikel "Straßenreinigungspflicht")

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihre Stadtverwaltung

Straßenreinigungspflicht

Aus gegebenem Anlass weisen wir auf die Straßenreinigungspflicht hin. Nach geltender Satzung ist jeder Grundstückseigentümer/Anlieger zur Reinigung der öffentlichen Verkehrsfläche vor seinem Anwesen verpflichtet. Dies trägt zur Verkehrssicherheit und natürlich auch zu einem ordentlichen Ortsbild bei.

Es handelt sich hierbei im Einzelnen um die Reinigungspflicht:

1. der Straßenentwässerungsrinne und Einflussöffnungen der Straßenkanäle. Sie sind von Unrat und Bewuchs frei zu halten.

2. der öffentlichen Straße vor dem Haus bzw. Grundstück. Die Reinigung erstreckt sich bis zur Mitte der Straße. Bei einem Eckgrundstück vergrößert sich die Reinigungsfläche bis zum Schnittpunkt der Straßenmitte. Zu reinigen ist die Straße am Tage vor einem Sonntag oder einem gesetzlichen Feiertag.

3. der Parkplätze vor dem Grundstück. Diese sind von Unrat, Laub, Fremdkörper und Schlamm frei zu halten.

4. der Gehwege. Diese sind von Bewuchs (Äste, Zweige/Sträucher) frei zu halten, damit sie ohne Beeinträchtigung benutzt werden können.

5. aller Böschungen und Stützmauern. Sie sind von Sträuchern, Bewuchs und Ästen frei zu halten.

6. eines Grundstückes. Das Grundstück ist zweimal jährlich von Bewuchs zu befreien.

7. der Schneeräumung. Der Gehweg vor dem Grundstück ist von Schnee zu räumen, damit der Verkehr nicht mehr als unvermeidbar beeinträchtigt wird.

8. nach Ende des Winters. Von der Kehrpflicht ist natürlich auch der Splitt vom Winterdienst betroffen.

Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger, ihrer Pflicht nachzukommen, um dadurch die öffentliche Hand zu entlasten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihre Stadtverwaltung

 

Aktuelle Infos

  • Parksituation in der Altstadt von Seßlach +

    Für die Altstadt von Seßlach gilt folgende Regelung: Die gesamte Altstadt von Seßlach ist in Read More
  • Wichtige Hinweise für unsere Bürger zum Denkmalschutz +

    Denkmalschutz?! Ensembleschutz?! - Was heißt das eigentlich? Hier können Sie sich das Merkblatt herunterladen. Antrag auf Read More
  • Initiative Rodachtal bekommt Bayerischen Staatspreis „Ländliche Entwicklung in Bayern“ +

    Die Initiative Rodachtal wurde 2016 mit dem Bayerischen Staatspreis „Ländliche Entwicklung in Bayern“ in der Read More
  • Schwerbehindertenantrag online +

    Nutzen Sie die Möglichkeit, den Schwerbehindertenantrag online beim Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) zu Read More
  • Breitbandausbau +

    2. Auswahlverfahren Zuwendungsbescheid (veröffentlicht am 22.03.2017): Am Freitag, den 10.03.2017, ist dem Ersten Bürgermeister Martin Read More
  • Energienutzungsplan für die Stadt Seßlach +

    Städtebauförderung in Oberfranken Dieses Projekt wird im Bund-/Länder-Städteförderungsprogramm "Kleinere Städte und Gemeinden" mit Mitteln des Read More
  • Kommunales Förderprogramm / Immobilienbörse +

    Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger, in ländlichen Regionen - und dazu zählt die Stadt Seßlach - werden in Read More
  • ENERGIE sparen +

    Für ein optimales Ergebnis bringen Sie bitte zur Beurteilung der individuellen Gegebenheiten Ihres Gebäudes (soweit Read More
  • 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen